Neue Urinale für unsere Feuerwehr-Station

Ein Urinal für die Feuerwehr muss zumindest robust sein. Wenn es um die Handhabung geht, sollte das Urinal mit Deckel getestet worden und mit einer Hand bedienbar sein. Das gilt auch für jene Urinale, welche einen Deckel haben. Der Deckel dient nicht nur zum optischen Zweck, sondern auch, wenn es um die Hygiene geht. Oft haben Urinale die Eigenschaft, nicht gut riechen zu können. Die Deckelfunktion kann da Wunder bewirken.

 

Das Urinal gibt es in einem schicken Weiß

Damit der Deckel sich auch leicht bewegen lässt, muss auch das Scharnier passen. Hierbei handelt es sich nicht selten um verchromtes Scharnier. Die Farbe, welche für ein solches Urinal verwendet wird, ist nicht Rot wie die Feuerwehr, sondern Weiß. Damit entsteht allein schon durch die Farbe ein reiner Eindruck. Wie bei anderen Urinalen auch, gibt es hierbei verschiedene Produktlinien. Danach kann sich die Feuerwehr, oder der Benutzer richten, wenn eine bestimmte Größe gewünscht wird. Es kann sein, dass für ein Urinal mit Deckel etwas mehr Geld ausgegeben werden muss. Die Montage ist aber genauso einfach, wie bei einer normalen Toilette.

Beim Kauf unbedingt auf die Maße achten

Beim Kauf von einem Urinal mit Deckel sollte auch darauf geachtet werden, wie schwer dieses ist. In der Regel wiegt ein solches Urinal nicht mehr als zwei Kilogramm. Die Produktabmessungen können zudem beim Kauf entscheiden, ob das Klo hinterher richtig montiert werden kann. Gerade in kleineren Badezimmern, oder neben dem Umkleideraum der Feuerwehr, ist selten viel Platz vorhanden. Bei manchen Modellen ist es zudem möglich, auf eine Absenkautomatik setzen zu können. Da oft ein Set angeboten wird, kann die Montage mittels einer Anleitung sofort vonstattengehen. Der Zulauf von solch einem Urinal befindet sich auf der Rückseite. Wenn die weiße Variante nicht gewünscht wird, gibt es immer noch die verchromte.

 

Hochwertige Materialien sind immer gegeben

Von der Befestigung wird später niemand mehr etwas merken. Diese ist nämlich nach der Montage optimal abgedeckt. Es müssen auch keine Vorkehrungen getroffen werden, damit die Toilette besser hält. Hinzu kommt noch, dass es manchmal einen Unterputz Druckspüler gibt. Das Material, welches für solche Urinale verwendet wird, ist Keramik. Damit handelt es sich um ein robustes Material, welches auch mal Stöße abfangen kann. Bei der Montage von solch einem Urinal ist es zudem wichtig, die Höhe genau zu beachten. Da auch Feuerwehrmänner unterschiedlich groß sein können, sollte das Urinal in erreichbarer Höhe aufgebaut werden. Denn gerade wenn ein teureres Marken-Urinal gekauft wird, möchte dies hinterher nicht zu klein sein. Denn auch beim Urinieren sollte ein gewisser Komfort einhaltbar sein. Ansonsten wird es problematisch mit dem Zielen. Auch wenn ein Feuerwehrmann mit dem eigenen Schlauch umzugehen weiß, ist das hierbei dennoch schwierig. Daher lieber vorher noch mal das Urinal mit Deckel getestet, bevor es hinterher böse Überraschungen gibt.